WETTBEWERB BAHNHOFSVORPLATZ SCH√ĖTMAR

Worum geht es?

Wettbewerb Bahnhofsvorplatz Schötmar

Liebe B√ľrger*innen und Engagierte in Bad Salzuflen,

im Rahmen eines Wettbewerbs werden verschiedene Entw√ľrfe f√ľr die Umgestaltung des Vorplatzes am Bahnhof Sch√∂tmar durch mehrere Planungsb√ľros erarbeitet. Als Nutzer*innen sind Sie, liebe B√ľrger*innen und Engagierte, f√ľr die erfolgreiche Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes von gro√üer Bedeutung.

Im Rahmen der Online-Beteiligung vom 15. bis 28. November 2021 k√∂nnen Sie uns Ihre Ideen und W√ľnsche mitteilen. Ihre Ideen flie√üen in die Verfahrensbeschreibung des Wettbewerbs ein und werden den Planungsb√ľros zur Verf√ľgung gestellt.

Der vorgelagerte Bahnhofsvorplatz ist derzeit als √ľberwiegend vom ruhenden Verkehr dominierte Fl√§che gepr√§gt. Er besitzt eine geringe Aufenthaltsqualit√§t, mit einer geringen Anzahl an Stadtmobiliar und einer uneinheitlichen Oberfl√§chengestaltung. Am Bahnhof befinden sich Fahrradabstellanlagen,¬†¬†eine Ladestation f√ľr E-Autos sowie eine Fahrradreparaturstation.

Neben dem Bahnhofsvorplatz befindet sich der Uferbereich des Stadtflusses Bega im Wettbewerbsgebiet. Dieser ist topographisch niedriger gelegen und weitestgehend in einem nat√ľrlichen Zustand. Bauliche Eingriffe stellen eine Rampe zur √úberwindung des H√∂henunterschieds sowie ein kleiner Treppenlauf zur Bega dar. Die Bega schlie√üt westlich an das Gebiet an und ist derzeit nur im geringen Ma√üe in den Stadtraum integriert. S√ľdlich des Wettbewerbsgebiet wird die Bega durch einen Kanuverleih genutzt.

Im Rahmen des Wettbewerbs soll eine √ľberzeugende Planungsidee f√ľr den Bahnhofsvorplatz in Sch√∂tmar sowie ein kompetentes Planungsb√ľro f√ľr die Stadt Bad Salzuflen gefunden werden.

DIE PLANUNGSGEBIETE HEUTE

Was bisher geschah?

CHRONOLOGIE

B√ľrgerdialog im Internet
Sie sind gefragt! Vom 15.11. bis 28.11.2021 können Sie auf dieser Webseite bei der Online-Beteiligung mitmachen.
Dezember 2021
Preisgerichtssitzung
Die anonym eingereichten Entw√ľrfe f√ľr den Bahnhofsvorplatz Sch√∂tmar werden durch das Preisgericht bewertet.
Juni 2022
Und dann?
Nach der Auswahl des Siegerentwurfes wird das entsprechende Planungsb√ľro mit den konkreten Planungen beauftragt. Die erarbeiteten Planungsunterlagen sollen als Grundlage f√ľr den St√§dtebauf√∂rderantrag dienen, welcher am 30.09.2022 gestellt werden soll.
15. November - 28. November 2021
Die nächsten Schritte vorbereiten
Ihre Ideen und Anmerkungen werden nach Abschluss der Beteiligung ausgewertet und halten Einzug in die Auslobungsunterlagen. Diese werden final mit dem Preisgericht abgestimmt und anschlie√üend wird der Wettbewerb ver√∂ffentlicht. Die teilnehmenden Planungsb√ľros bekommen nun Zeit die Wettbewerbsunterlagen zu bearbeiten.
Mai 2022
Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse
Nachdem das Preisgericht die Entw√ľrfe unter die Lupe genommen hat, bekommen Sie ebenfalls die M√∂glichkeit die verschiedenen Ausarbeitungen zu begutachten. Der genaue Zeitpunkt sowie der Ort der Ausstellung werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.
im Anschluss

VERFAHRENSWAHL UND -ABLAUF

WARUM EIN WETTBEWERB?

WARUM EIN WETTBEWERB?

Wettbewerbe haben entscheidende Vorteile. Planungen werden √ľber Generationen die Umwelt in Bad Salzuflen pr√§gen. Psychologische Studien weisen die positive Wirkung einer ansprechenden st√§dtebaulichen Gestaltung nach. Mit der Durchf√ľhrung von Wettbewerben sind bedeutsame Vorteile bei der Planung und Umsetzung st√§dtebaulicher Aufgaben verbunden.

Warum ein Wettbewerb?
Ein Wettbewerb ‚Äď viele gute Ideen

Die am Verfahren teilnehmenden Planungsb√ľros stehen in Konkurrenz zueinander. Ein vielf√§ltiges Angebot garantiert unverwechselbare und spezifische Antworten in h√∂chster Qualit√§t auf die Anforderungen der innerst√§dtischen Fl√§chen.

Ein Wettbewerb ‚Äď viele gute Ideen
Sicherheit bei der Entscheidung

Bad Salzuflen beruft ein fachkundiges Preisgericht mit externen Fachleuten sowie lokalen Akteur*innen ein. Das Preisgericht entscheidet objektiv und sachorientiert, wer Sieger:in des Verfahrens wird.

Sicherheit bei der Entscheidung
Transparenz und Zeiteffizienz

Der Wettbewerb als Konsensverfahren: Durch die fr√ľhzeitige Einbindung von B√ľrger:innen, Gewerbetreibenden, Verb√§nden, Initiativen und der √∂rtlichen Politik in das Wettbewerbsverfahren gestalten sich die nachfolgenden Planungsschritte transparenter und z√ľgiger.

Transparenz und Zeiteffizienz
√Ėffentlichkeit

Wir m√∂chten Sie in die Entscheidungsfindung einbeziehen, indem Sie Ihre W√ľnsche, Ideen und Eindr√ľcke bereits in die Aufgabenstellung des Wettbewerbes einbringen k√∂nnen. √úber Berichterstattung in den Medien werden wir Sie stetig √ľber das laufende Verfahren informieren.

√Ėffentlichkeit
Ablauf eines Wettbewerbs

Die Formulierung der Wettbewerbsaufgabe ist der erster Schritt des Verfahrens. Mit ihr werden unter Einbeziehung der Hinweise und Anregungen aus der Bevölkerung Thema, Zielsetzung und Inhalt des Wettbewerbes erarbeitet.

Nach gemeinsamer Festlegung der Auslobung erfolgen die Ver√∂ffentlichung des Wettbewerbsvorhabens in der Fachpresse und die Pr√ľfung der Qualifikation der teilnehmenden Planungsb√ľros.

Die Auslobung wird den am Verfahren Beteiligten zur Verf√ľgung gestellt.

Im Rahmen eines Kolloquiums besteht seitens der Planungsb√ľros die M√∂glichkeit, Fragen zu stellen, die von Bad Salzuflen und dem Preisgericht beantwortet werden. Die Fragen und Antworten werden protokolliert und sind Bestandteil der Auslobung.

1
2
3
4
Ablauf eines Wettbewerbes

Dann beginnt die Bearbeitungsphase und die teilnehmenden B√ľros erarbeiten ihre Entw√ľrfe.

Die eingereichten Entw√ľrfe werden im Rahmen einer wertfreien Vorpr√ľfung in Bezug auf die formalen und inhaltlichen Anforderungen aus der Auslobung gepr√ľft, um dem Preisgericht eine umfassende Beurteilung der Entw√ľrfe zu erm√∂glichen.

Das Preisgericht beurteilt die eingereichten Entw√ľrfe auf der Grundlage des Vorpr√ľfberichts objektiv und sachorientiert und bestimmt den ‚ÄěSiegerentwurf‚Äú f√ľr die Fl√§chen. Die meist eint√§gige Sitzung endet mit der Aufhebung der Anonymit√§t durch das √Ėffnen der Verfassungserkl√§rungen.

Die Entw√ľrfe der Planungsb√ľros werden √∂ffentlich vorgestellt.


Auf der Grundlage des ‚ÄěSiegerentwurfs‚Äú erfolgt im Anschluss an den Wettbewerb die weitere konzeptionelle Ausarbeitung der Planung mit der Erstellung eines qualifizierten Bebauungsplans, der die Rahmenbedingungen f√ľr die sp√§tere Umsetzung/Realisierung auf den jeweiligen Fl√§chen festsetzt.

5
6
7
8
Ablauf eines Wettbewerbes
previous arrow
next arrow
Slider

VOM 15.11.2021 BIS 28.11.2021

BETEILIGEN SIE SICH

Ihre Meinung ist uns wichtig! Auf dieser Seite haben Sie die M√∂glichkeit, uns Ihre Vorstellungen, W√ľnsche und Anregungen f√ľr die Entwicklung des Bahnhofsvorplatzes in Bad Salzuflen - Sch√∂tmar mitzuteilen. Durch klicken auf die Karte k√∂nnen Sie Stecknadeln im Wettbewerbsgebiet setzen.

Die Daten und Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage f√ľr die Erstellung der Auslobung, die Grundlage des Wettbewerbsverfahrens ist. Zudem werden die Beitr√§ge den Planungsb√ľros zur Verf√ľgung gestellt.

ANSPRECHPARTNER

DSK Deutsche Stadt- und
Grundst√ľcksentwicklungsgesellschaft mbH
Herr Oliver Engelhardt
Tel.: 0521 584864-33
E-Mail: oliver.engelhardt@dsk-gmbh.de

Stadt Bad Salzuflen
Fachdienst Stadtplanung und Umwelt
Herr Andreas Schneider
E-Mail: a.schneider@bad-salzuflen.de 

Top

Anleitung

Diese interaktive Karte bietet Ihnen die M√∂glichkeit einer interaktiven Beteiligung in Echtzeit. In Echtzeit bedeutet, dass Ihre Beitr√§ge nicht moderiert und zeitverz√∂gert auf der Webseite widergespiegelt werden, sondern unmittelbar nach dem Absenden f√ľr alle sichtbar sind. Ihre Teilnahme ist uns wichtig, denn die Daten und Ergebnisse bilden die wesentliche Grundlage f√ľr die Erstellung der Wettbewerbsaufgabe.

Wie beteilige ich mich?

Mit Hilfe der Stecknadelfunktion k√∂nnen Sie bestimmte Orte auf der Karte markieren und diese Orte als St√§rken, Schw√§chen und/oder Hinweise, Anregungen oder Ideen kategorisieren. Klicken Sie daf√ľr auf die entsprechende Stelle auf der Karte und anschlie√üend auf ‚ÄěPunkt hinzuf√ľgen‚Äú. Nun k√∂nnen Sie das erscheinende Formularfeld ausf√ľllen.¬†

Zus√§tzlich haben Sie die M√∂glichkeit, bereits eingebrachte Ideen anderer zu lesen, zu bewerten und/oder zu kommentieren. Klicken Sie daf√ľr auf die bereits eingestellten Stecknadeln. Kommentare werden mit dem zuvor ausgef√ľllten Namen angezeigt. Bevor ein Kommentar erscheint, muss er durch die Moderation freigegeben werden.¬†Nutzen Sie die Kommentarfunktion, wenn ein Standort bereits besetzt ist.

Was passiert mit meinen Daten?

Es werden Ihr Name und ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Das Eintragen von Namen und E-Mail-Adressen verhindert prim√§r das wahllose Setzen von Punkten und verleiht dieser Interaktion eine h√∂here Seri√∂sit√§t. Sie dienen zudem f√ľr m√∂gliche R√ľckfragen seitens der Gemeinde. Name und E-Mail-Adresse werden beim Setzen oder Bewerten eines Punktes nicht angezeigt. Nur bei einem Kommentar wird der Name angezeigt.

Das Setzen eines Punktes wird nach dem ‚ÄúAbsenden‚ÄĚ nicht moderiert, sondern sofort ver√∂ffentlicht. Sie k√∂nnen diesen Punkt nicht l√∂schen. Wenn Sie eine L√∂schung w√ľnschen, k√∂nnen Sie das¬†hier¬†tun. Voraussetzung daf√ľr ist die Nennung Ihrer E-Mail-Adresse. Die Moderatoren behalten sich bei groben Verst√∂√üen oder Missbrauch die L√∂schung der gesetzten Punkte vor.